Helmut Wittmann

Radio & TV

Fixe Sendetermine:

Jeden 1. Samstag im Monat in Radio Oberösterreich, am Donnerstag darauf in Radio Salzburg. Da wie dort von 20 bis 21 Uhr.
Danach noch auf der Website von Radio Salzburg eine Woche zum Nachhören.

Geschichten~weise

der Podcast mit Märchen, Sagen, Beiträgen zur Symbolsprache der Märchen, Infos zur aktuellen sagen~haften Stunde im ORF und mehr – überall wo es Podcasts gibt z. B. auf iTunes und in Spotify.

Eine kleine Erinnerung gefällig?

Ein Eintrag in unsere Mail-Liste genügt – und jeden Monat findet sich ein, zwei Tage vor der Sendung ein Erinnerungs-Mail mit aktuellen Infos zur sagen-haften Stunde in der Mail-Box.

Fragen zur aktuellen Sendung?

Die beantworten die Frauen vom Radio Oberösterreich Kundendienst gerne – unter 0732-666-95-2 oder per Mail: service.ooe@orf.at.

Empfangsmöglichkeiten:

– Radio OÖ: 95,2 Mhz
– Radio Salzburg: 94,8 MHz
– Beide über Satellit
– Live im Internet: Radio Oberösterreich
Radio Salzburg

Aktuell in der TVthek des ORF:

Die Sage von Dr. Faust

und seinem Pakt mit dem Teufel
Einfach hier anklicken!

~

Radio Oberösterreich, Samstag, 6. August,
Radio Salzburg, Donnerstag, 11. August,
20 bis 21 Uhr,
danach eine Woche zum Nachhören in der Radiothek des ORF:

An den Quellen des Lebens

Überlieferungen von dem, was uns nährt.
Im Zaubermärchen vom armen Korbflechter ist von den Quellen der Schönheit, des Reichtums und der Weisheit die Rede. Vom wundersamen Haselwurm erzählt eine Sage rund um den Dr. Paracelsus
Gast im Studio: Theresia Harrer, Obfrau des Vereins TEH – Traditionelle Europäische Heilkunde.

~

Die sagen~hafte Stunde zum Nachhören:

Nach dem Sendetermin jeweils 7 Tage in der ORF-Radiothek – von 6. bis 18. August.
Einfach hier anklicken!
~

Die aktuelle Frage vom Märchenrätsel hat uns Herma Oberhauser geschickt:

Jeder hat es und niemand kann es verlieren. ~ Was ist das?

Lösungen, Vorschläge, Anregungen, Gedanken – oder auch neue Rätselfragen. Bitte mailen an:
sagenhaftestunde@orf.at.
~

Zu gewinnen gibt es:

1. den Band »Wildkräutermärchen« von Flor Schmidt aus dem Verlag Neue Erde. Von Sonnenhut, Augentrost und vielen anderen Kräutern ist da die Rede. Insgesamt 15 Kräuterporträts sind in dem kleinen, feinen Band zu finden, fein illustriert von Sibylle Schäfer.
2. das Buch »Waldbaden – Kraft und Energie durch Bäume« vom Werner Buchberger, erschienen im Freya Verlag.
und
3. eine Ausgabe der Zeitschrift »Der Vierzeiler« herausgegeben vom Steirischen Volksliedwerk. In dieser speziellen Ausgabe geht es um Geschichten und ums Erzählen – in Wort und Lied.
Einsendeschluss ist der 19. August 2022.

~

Links zur sagen~haften Stunde:

Die Musik der August-Sendung:

Evi Keglmaier, Kukukstu ~ Sandy Lopicic Orkestar, Još ne sviće rujna zora ~ Weerberger Maultrommler, Der stade Landler ~ Hohla-BPhari Mamo, Csi lav tu ~ Ion Laceanu, Doina ~ Florea Pascu, Ce Pe Lunca ~ Spafudla, Zwiefocha ~ Familie Josef Pesendorfer, Ploaznek ~ Albin Paulus, Ganymed Jodler ~ Niederbayerischer Musikantenstammtisch, Wem ghört denn des Kraut? ~ David Themessel & Gunrich Netmessnig, D’Wurzengraber (The Root Diggers) ~ 24er Buam, Barfuß France ~ Klaus Trabitsch, Oh, wenn die Sens‘

»Musik für Menschen mit Ohren«
gibt‘s bei
Lotus Records

~

Märchen und Rituale rund ums Jahr

das Buch von Wolf-Dieter Storl, Die alte Göttin und ihre Pflanzen,
mit Beiträgen zum Brauchtum und und Kult. Untertitel: Wie wir durch Märchen zu unserer Urspiritualität finden, erschienen bei Kailash.

~

Die Zeitschrift Märchenforum«

»Zeitschrift für Märchen und Erzählkultur« nennt sich dieses reich illustrierte Magazin aus dem Mutabor-Verlag. Damit ist nicht zu viel versprochen. Sie erscheint 4x jährlich. In jeder Ausgabe wird mit Märchen und inhaltlichen Beiträgen ausführlich auf ein Thema eingegangen.
»Auf der Suche nach dem Glück« ist das Thema der aktuellen Ausgabe.
Mehr dazu hier …

~

Rückblick auf die Juli-Sendung:

Von Birig-Stutzn
und türkischem Klang

Sagen rund ums Tote Gebirge
Von der Jagd nach der weissen Gams, dem wilden Sepp am Woising, den geheimnisvollen Birigstutzen, und dem wundersamen türkischen Klang in der Kreidelucken. Einzigartig ist auch die Schilderung des Alchemisten Johann von Agricola in seinem umfassenden Werk »Chymische Medicin«. Er bereiste des »Land ob der Enns« im 17. Jahrhundert. Im Gebirge besuchte er Ägidius von der Wiesen. Der hatte als »Famulus« des Dr. Paracelsus beeindruckendes Wissen erlangt. Johann von Agricola deutet an, dass Ägidius von der Wiesen wohl auch das Geheimnis des Lebens von Paracelsus erfahren hatte.
Gast im Studio: Franz Sieghartsleitner, Herausgeber des umfassenden neuen Bandes »Das Tote Gebirge«.
Mehr dazu hier im Podcast »Geschichten~weise«.

Vorschau

Radio Oberösterreich, Samstag, 3. September,
Radio Salzburg, Donnerstag, 8. September,

»Von der Bauerntochter, die so weit dachte, dass ihr der Kopf stand«

Geschichten vom Nach- und Vorausdenken
Gast im Studio: Sonia Kleindorfer, Leiterin der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle der Uni Wien, zum Biologicum Almtal rund um das heurige Thema „Zukunftsfähiges Denken und Handeln – ein kollektives Unterfangen”

~

Radio Oberösterreich, Samstag, 1. Oktober,
Radio Salzburg, Donnerstag, 6. Oktober,

»Von Doggi-Magd, Erdhenne und Zwider-Wichtel«

Eine Reise zu den Naturgeistern in Österreichs Sagen

~

Radio Oberösterreich, Samstag, 5. November,
Radio Salzburg, Donnerstag, 10. November,

»Vom Land, wo man nicht stirbt«

Ein Zaubermärchen vom – fast – ewigen Leben

~

Radio Oberösterreich, Samstag, 3. Dezember,
Radio Salzburg, Donnerstag, 8. Dezember,

»Vom Glück der rauen Nächte«

Märchen und Sagen zur Weihnachtszeit

*Das Märchenrätsel findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt.
Die Gewinne können nicht in bar abgelöst werden.

Kommentare sind geschlossen.