»Wir leben alle in einer Geschichte, in unserer Geschichte.

Und wir leben zudem in der Geschichte der Menschen, die uns nahestehen.

Und wir leben in den Geschichten, die wir mit unseren Nachbarn, unserem Volk, ja manchmal der ganzen Welt teilen«

Jean-Claude Carrière in »Der Kreis der Lügner – Die Weisheit der Welt in Geschichten«

Zwei Sprachen und eine Geschichte!

Ob türkisch-österreichisch, serbisch-österreichisch, tschechisch-österreichisch oder bosnisch-österreichisch: Erzählt wird im Dialog – und verstehen können es alle.

So entsteht spielerisch wechselseitiges Verständnis über Sprachgrenzen hinweg. 2008 erhielt Helmut Wittmann dafür den Autorenpreis der Lesetopia, Österreichs größter Lesemesse.

~

Von Drachenmann & Feenfrau

Es sind wundersame, mitunter aberwitzige und erfrischend eindringliche Zaubermärchen aus Österreich und vom Balkan, die Jasmina Maksimovic und Helmut Wittmann im lebendigen sprachlichen Wechselspiel erzählen:


Frage in österreichischem Deutsch, Antwort bosnisch, serbisch oder kroatisch. Klingt kompliziert, hört sich aber wunderbar an – und verstehen können es alle. Unter www.edugroup.at gibt‘s ein paar Clips zum Hören & Sehen.

Ja, so einfach kann das (sprachliche) Miteinander sein.
Erfolgreiche Auftritte gab‘s unter anderem beim Int. Erzählfestival Innsbruck, den Märchentagen im Wiener Rathaus, dem Kids-Festival in Sarajewo, sowie der Internationalen Buchmesse Belgrad.

~

Von der Jungfrau, die ein Kuhfladen war

Italienische Volksmärchen beeindrucken durch ihren Sprachwitz und die verblüffende Symbolsprache.
Gemeinsam mit Evelyn Mair gibt es ein zweisprachiges italienisch~österreichisches Programm.
Eine Kostprobe ist auf der CD »Drachenhaut & Rosenmund« zu hören.
Lange vor den Gebrüdern Grimm in Deutschland sammelte Giambattista Basile um 1600 in Neapel Märchen die mit ihrem Ausdruck noch heute begeistern. Bekannt ist seine Sammlung »Pentamerone« als »Das Märchen der Märchen«. So vertraute Geschichten wie »Der Gestiefelte Kater« gehen auf diese Sammlung zurück. Basiles Version ist allerdings sprachlich ungleich origineller als die Grimmsche Fassung. Im vergangenen Jahrhundert war es Italo Calvino der umfangreiche Sammlungen mit so verblüffenden Volksmärchen wie »Die Braut, die von Luft lebte« (La sposa che viveva di vento) oder »Die drei Prinzessinnen, die den erstbesten heirateten« (Le Principesse maritate al primo che passa) veröffentlichte. Auch ein Österreicher machte sich um die Bewahrung des italienischen Märchenschatzes verdient: Prof. Felix Karlinger. Er sammelte nicht nur am Festland sondern auch auf den Inseln im Mittelmeer. Faszinierende Überlieferungen wie die »Vom Land, wo man nie stirbt« aus Verona, die sizilianische Sage von »Cola Pesce« oder »Die Jungfrau, die ein Kuhfladen war« hat er dokumentiert.
Durch das sprachliche Wechselspiel mit Evelyn Mair sind diese Geschichten nun einerseits in ihrer italienischen Sprachmelodie und doch inhaltlich ganz und gar in verständlichem Deutsch zu hören.

~

Ein Seidel Verstand & ein glücklicher Kreuzer.

Bizarre Pointen und pfiffige Lebensweisheit – damit können englische aber auch amerikanische Märchen aufwarten. Wobei bei den amerikanischen Märchen der Schwerpunkt auf den Erzählungen der Einwander liegt: Seien es Europäer, Afrikaner, Chinesen. Sie haben die amerikanische Erzähltradition auf ihre Weise geprägt. Wer kennt schon Märchen wie »Die drei Messingpfennige« oder »Ein Schwein für eine Stunde«.
Ja, selbst so originelle Geschichten wie das englische Volksmärchen »Für ein Seidel Verstand« oder »Der Brunnen am Ende der Welt« und »Die alte Frau und ihr Schwein« sind bei uns kaum bekannt.
Heidi Stackhouse-Geishüttner erzählt sie getreu dem Original. Durch das sprachliche Wechselspiel mit mir sind alle diese Geschichten auch für die, die sich mit dem Englischen (noch) schwer tun, ganz und gar zu verstehen.

~

Gscheit~Dumm – Schelmengeschichten vom Nasreddin Hodscha

Pfiffige Schelmengeschichten – kurz und bündig, in zwei Sprachen. Mehmet Dalikilic erzählt auf Türkisch, Helmut Wittmann auf Oberösterreichisch. Verstehen können es alle.
Die verrückte Weisheit des heiligen Narren Nasreddin Hodscha ist im ganzen Orient bekannt – und geschätzt. Für dieses Programm haben Mehmet und Helmut einige besonders pfiffige Schelmengeschichten zusammengetragen.
Unter www.edugroup.at sind unter »Sagen & Märchen« kurze Clips davon zu sehen. Garniert mit grandioser Volksmusik aus Österreich & Zentralasien gibts Schelmengeschichten vom weisen Narren Nasreddin Hodscha auch auf der CD »Gscheit~Dumm«
Auch international läuft dieses Programm sehr gut. Bisherige Auftritte: Österreichische Kulturtage Istanbul, Erzählfestival Zauberwort, Nürnberg, Tiroler Märchen + Sagen-Festival in den Swarowski-Kristallwelten, Wattens, Festival Spot-On Turkey im Wiener Konzerthaus, Schweizer Erzählfestival, …

~

O vodníkovi z plavebního kanálu
Vom Wassermann im Schwemmkanal

Volksmärchen aus dem Böhmerwald tschechisch~österreichisch erzählt von Helena Svobodová und Helmut Wittmann. Menschen wie der Schriftsteller Ivo Stehlik oder der Märchensammler August Jungbauer haben sich um den reichen Schatz an Überlieferungen im Böhmerwald verdient gemacht. In diesem zweisprachigen Erzählprojekt werden sie wieder lebendig:
Vom Waldmandl und dem Köhler ist da die Rede, vom wundersamen Knusperhaus, vom wilden Mann und dem sonderbaren Vieh.
Eine wechselnde Auswahl dieser Überlieferungen gibt es seit 1998 alljährlich beim Festival »Setkání s tradicí – Begegnung mit der Tradition« im Rahmen der Schauschwemme am Schwarzenbergschen Schwemmkanal mitten im Böhmerwald zu hören.

~

Von Kröten, Glück & Entenfrau

Volksmärchen aus Ost- und Westeuropa. Russisch~österreichisch erzählt von Aneta Marie Pichler und Helmut Wittmann.
Achtung: Dieses Erzählprogramm kann auch polnisch~ und litauisch~österreichisch erzählt werden!

Aneta Marie Pichler stammt aus einer polnischen Minderheit in Litauen. Mozart und seine Musik brachten sie nach Österreich. Hier schloss sie das Studium am Salzburger Mozarteum mit Auszeichnung ab. Seit Jahren begleitet sie Helmut Wittmann auf der Harfe. Bühnenpräsenz ist ihr vertraut. Was lag also näher als gemeinsam zu erzählen. Aneta wuchs mit drei Sprachen auf – Polnisch, Litauisch und Russisch. Deshalb kann dieses Erzählprogramm in diesen drei verschiedenen Sprachen erzählt werden.
Was bisher geschah: 2008 Auftritte im Rahmen der Lesetopia, Österreichs größter Lesemesse, in der Welser Stadthalle, sowie 2009 im österreichischen Kulturforum in Warschau und bei der Eröffnung der internationalen Buchwoche in Moskau.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.