224 Seiten, Großformat 21×30 cm, mit rotem Leseband,
Ibera Verlag, Wien,
ISBN 978-3850522083 

EURO 25,-

Das grosse Buch der österreichischen Volksmärchen

Über 40 ausgewählte Volks- und Zaubermärchen aus allen Gegenden Österreichs.

Eine repräsentative Auswahl alpenländischer Überlieferungen: Von einem der ältesten Wiener Märchen, das Franz Ziska 1812 von einer Marktfrau in Wien-Döbling im breitesten Dialekt erzählt wurde, über das oberösterreichische Zaubermärchen »Vom Vogel mit dem goldenen Ei« und »Vom Heirat-Hansl« aus Salzburg bis zum Vorarlberger Volksmärchen »Die goldenen Birnen«. Natürlich dürfen dabei auch Klassiker wie das steirische Zaubermärchen »Vom Hahnengiggerl«, das Tiroler »Zistl im Körbel« oder der Kärntner »Senavogel« nicht fehlen.

Besonderer Wert wurde auf Überlieferungen von Minderheiten gelegt:
So ist auch das Roma-Märchen »Vom Zigeuer, der fortging um den lieben Gott zu suchen« vertreten, »Sedundkråtlipa – Siebenschön«, ein Märchen der Kroaten im Burgenland, und »Die sonderbare Schafherde«. Letzteres fand Károly Gaál bei den Magyaren im südlichen Burgenland. Einige besonders schaurige Überlieferungen, wie die »Von der schwarzen Frau« oder »Vom Rotkopf« sind im Kapitel »Die dunkle Kammer« zusammengefasst.
Einleitend ist bei jeder Überlieferung nachzulesen wem zu verdanken ist, dass sie aufgezeichnet wurde, wo sie gefunden wurde und meist auch, wer sie wann erzählte.

224 Seiten, Großformat, 21 x 30 cm, mit rotem Leseband, Gestaltung des Buchtitels: Atelier Michilangelo, Gmunden, www.michilangelo.at, erschienen im Ibera Verlag, Wien, auch überall im Buchhandel erhältlich, ISBN-Nr. 3-85052-208-3.

224 Seiten, Großformat, 21 x 30 cm, € 25,-

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.